Wohnfläche ist nicht gleich Wohnfläche?

Aktualisiert: 27. Sept. 2021

Versicherungen haben es echt richtig gut drauf! Für eine Hausratversicherung fragt der Versicherer im Antrag nach der Wohnfläche. Brav schaut man im Mietvertrag nach und gibt dann die dort angegebene Wohnfläche an.

Alles richtig gemacht? NEIN!



In seinen Versicherungsbedingungen setzt er dann fest - die Wohnfläche ist die GRUNDFLÄCHE der Wohnung. Für Dachgeschosswohnungen ein erheblicher Unterschied.

Im Schadenfall ist der Kunde dann plötzlich unterversichert!

Die Schadenssumme wird entsprechend gekürzt! Das ist bei geringen Schadenssummen sicher zu verkraften, wird aber bei einem Totalschaden schnell extrem ärgerlich. Wenn Sie also eine günstigere Prämie haben möchten, vereinbaren sie lieber eine Selbstbeteiligung.

Das ist einer der Gründe, warum man sich immer an einen Versicherungsmakler wenden sollte. Der hat die entsprechende Kenntnis und beachtet diese Fallstricke der Versicherungen!

Das ist auch einer der Gründe, warum auf unserer Internetseite "www.mp-makler.de" kein Vergleichsprogramm vorhanden ist. Der Preis ist eben nicht alles!


Gern helfen wir ihnen wenn sie eine richtige Absicherung wünschen, einfach eine Mail an info@mp-makler.de. Wir melden uns bei ihnen und stellen dann die richtigen Fragen.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen